Nora Löhr

Unidas Dialoge PROGRAMM IN BRASILIEN 27.11.2020

09:00 BRA | 13:00 DE – Impuls „Gewalt gegen Frauen“ mit Ana Fontes(virtuelle Teilnahme) und Preta Rara | Moderation: Luana Assis

Feminizid, Machismo, toxische Männlichkeit, Arten der Gewalt, Gewalt im Arbeitsmarkt und finanzielle Gleichberechtigung

Live-Streaming auf Portugiesisch über YouTube

15:30 BRA | 19:30 DE – Impuls „Krisenprävention“ mit Thiffany Odara und Julieta Paredes | Moderation: Pâmela Lucciola

Selbstbestimmung über den eigenen Körper, Wohlsein, Zuneigung und Gesundheit, die Rolle von Frauen in Friedenserhaltung und der Schutz von Verteidigerinnen der Menschenrechte

Live-Streaming auf Portugiesisch über YouTube

18:30 BRA | 22:30 DE – DJ Ipek und Sanni Est und Interviews mit Teilnehmerinnen der Konferenz in Brasilien

19:30 BRA | 23:30 DE – Ausstellungseröffnung „Auf den Refrain achten“ – Ergebnisse der Künstlerresidenz Vila Sul

****************************************************************************************************

Unidas Dialoge PROGRAMM IN DEUTSCHLAND 27.11.2020

Nicht öffentlich – Aufzeichnungen werden im Nachgang zur Verfügung gestellt

09:00 DE – Impuls „Gewalt gegen Frauen“ mit Asha Hedayati, Ronya Othmann und Felicia Ewert | Moderation: Anna Milaknis

Femizide, Machismo, schädliche Männlichkeit, Typifizierung von Gewalt, Gewalt auf dem Arbeitsmarkt und finanzielle Emanzipation

Ursprünglich war die den Frauen zugedachte Rolle in der Gesellschaft beschränkt auf reproduktive und pflegerische Tätigkeiten, die wirtschaftlich als nicht wichtig erachtet wurden. Die Männer andererseits gingen bezahlten Tätigkeiten nach. Mit der Auflehnung gegen diese Rolle geht eine große Anzahl von Gewalttaten gegen die Frauen einher, die eng mit stereotypen Geschlechtervorstellungen und der daraus resultierenden wirtschaftlichen Abhängigkeit der Frau zusammenhängen. Wenn die Frauen die ihnen zukommende Rolle nicht erfüllten und außerdem kein eigenes Einkommen besaßen, wurden sie misshandelt, gedemütigt, kontrolliert und oftmals physisch, moralisch, psychologisch und sexuell angegriffen. Dieser Themenblock widmet sich den vereinten Anstrengungen von öffentlichen und privaten Einrichtungen sowie dem selbstorganisierten Netz zum Schutz der Frauenrechte. Dies hat dazu geführt, dass viele Opfer denkbare Fähigkeiten und Talente entwickeln, Zugang zum Arbeitsmarkt finden, finanzielle Autonomie erringen und frei von sämtlichen Formen der Gewalt leben können.

13:00 DE – Impuls „Krisenprävention“ mit Maja Bogojević | Moderation: Amina Aziz

Über den eigenen Körper bestimmen, ein gutes Leben führen (buen vivir), Zuneigung erfahren und gesund bleiben. Die Rolle der Frau zur Aufrechterhaltung des Friedens und der Schutz der Verteidigerinnen der Menschenrechte

In diesem Themenblock soll ein Dialog geführt werden über die Unversehrtheit, die Anerkennung der Pflegetätigkeit und die Wahrung der Menschenrechte vor allem der Frauen, die als Aktivistinnen und Wissensverbreiterinnen während der Pandemie fungieren. Die Jahre gehen vorbei und die Frauen widmen sich besonderen Pflegetätigkeiten in jeder Lebensphase, egal, ob es um die körperliche oder geistige Gesundheit oder um das schlichte Wohlbefinden geht. Die Konferenz UNIDAS ermöglicht die Debatte über die Selbsterkenntnis / Selbstfürsorge, was absolut wichtig zur Erhaltung der Gesundheit ist. Wir werden Punkte ansprechen wie das Bestimmen über den eigenen Körper, das gute Leben (buen vivir), Zuneigung und Gesundheit, die Frau als Friedenswahrerin und den Schutz von Frauen, die sich für die Menschenrechte einsetzen.

14:00 BRA | 18:00 DE – DIGITALE TRANSATLANTISCHE BRÜCKE 2

Austausch über Ergebnisstand der Diskussionen vor Ort mit Simultandolmetschen

Mehr Informationen finden Sie unter: www.goethe.de/de/unidas